One
Faculty of Protestant Theology

Faculty of Protestant Theology - Office of the Dean
Office: Main Building, North Tower, Ground Floor
Mail Address: Am Hof 1, 53113 Bonn
Tel.: +49 228 73-7345 od. 7366
Fax: +49 228 73-99 5981
E-Mail: ev.theol.dekanat@uni-bonn.de

Siegel

Information about the faculty and its units can be found via the grey navigation bar at the head of this page.

 
Two
Sie sind hier: Startseite Studium & Lehre Studium im Ausland / ERASMUS Theologisches Studienjahr Jerusalem

Theologisches Studienjahr Jerusalem

Auslandsstudium für Studierende der kath. und ev. Theologie

 

In diesem Programm vergibt der DAAD Vollstipendien an deutsche Studierende der evangelischen wie katholischen Theologie für ein Studienjahr (zweisemestriges Intensivstudium) an der Theologischen Fakultät der Dormitio-Abtei in Jerusalem. Im eigens dafür errichteten Studienhaus leben und lernen die Teilnehmenden für acht Monate zusammen. Namhafte Professorinnen und Professoren der Theologie und angrenzender Fachgebiete, die aus den deutschsprachigen Ländern sowie von israelischen und palästinensischen Universitäten und Instituten kommen, halten Vorlesungen und Seminare in deutscher und englischer Sprache. Das Lehrprogramm ist auf das Curriculum des 5. und 6. Fachsemesters des Diplomstudiengangs Theologie abgestimmt. Darüber hinaus können sich auch Studierende mit dem Abschluss des Lehramts kath./ev. Religionslehre (Sek. II), sowie Studierende der einschlägigen BA-/MA-Studiengänge mit Schwerpunktsetzung kath./ev. Theologie, bewerben. Studierende der Schweiz oder Österreichs haben die Möglichkeit durch Eigenfinanzierung an dem Programm teilzunehmen.

Das Theologische Studienjahr setzt besondere, vom Studienort Jerusalem bedingte, Schwerpunkte:

  • vertieftes Studium der Exegese des Alten und Neuen Testamentes,
  • intensive Beschäftigung mit Judentum und Islam, mit der christlichen Ökumene (insbesondere mit den orthodoxen Kirchen), mit systematisch-theologischen Fragen, die auf das jeweilige theologische Jahresthema abgestimmt sind, sowie mit dem interreligiösen Dialog,
  • archäologische und  topographische Vorlesungen, Seminare und Exkursionen,
  • ein auf die Gegebenheiten des Landes abgestimmes Gastvorlesungsprogramm, das sich mit Geschichte, Kultur, Religionen sowie mit Politik und Zeitgeschehen in Israel, Palästina und dem Nahen Osten befasst.

Die erworbenen Seminarscheine und Prüfungsleistungen werden von den evangelischen und katholischen Universitätsfakultäten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in der Regel anerkannt.

Zahlreiche Rückkehrer und Rückkehrerinnen haben mit dem Forum Studienjahr Jerusalem einen Verein gegründet, um die Ehemaligen zu vernetzen und um neue Teilnehmer an den Universitäten und Hochschulen zu werben.

Weitere Informationen finden Sie unter

 

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge