One Two
Sie sind hier: Startseite Die Fakultät Institut für Hermeneutik Unsere Projekte Theologie für die Praxis

Theologie für die Praxis

Logo - Theologie für die Praxis.png Das Gespräch zwischen Kirche, Schule und Theologie hat inzwischen dreimal stattgefunden
unter folgenden Themen:

 
 

Resilienz im Pfarrberuf (12.03.2016)

Wir haben für Pfarrerinnen und Pfarrer ein Programm vorbereitet, das die Resilienz unter verschiedenen, theologischen und für das Pfarramt relevanten Perspektiven durchdenkt. In einem ersten Teil werden wir uns auf Resilienz im Pfarrberuf selbst konzentrieren, in dem Resilienz als ein Gegenstück zu Burnout und Überforderung erscheinen kann. Dazu stellen wir zunächst die empirische Forschung zu diesem Gebiet vor, um dann zusammen zu erarbeiten, wie an dieser Stelle aus Sicht der Pfarrerinnen und Pfarrer sinnvoll weitergeforscht werden kann und sollte. In einem zweiten Teil werden wir in kleinen Gesprächsrunden die aktuelle Forschung zur Resilienz rezipieren und einen dezidiert theologischen Blick auf das Phänomen werfen. Dieses soll wieder in dem bewährten Format geschehen, dass gemeinsam Texte gelesen und diskutiert werden – diese diesmal wirklich „druckfrisch“ aus dem Themenheft „Resilienz“ der Pastoraltheologie.
 
Termin: 12. März 2016, 10:00-16:00 Uhr
Ort: Universität Bonn, Hörsaal III (1. Etage, Hofgartenseite); Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn
Die Anmeldung erfolgt über die jeweiligen Kirchenkreise
  • 10.15 – 11.15 Uhr Begrüßung
    1. Pfarrberuf zwischen Resilienz und Überforderung.
    a) Zu den aktuellen Ergebnissen empirischer Forschung…
    (Cornelia Richter)
  • 11.15 – 11.30 Pause
  • 11.30 – 12.30 b) … und was wir daraus machen: Fragen, die in der Forschung bisher nicht gestellt wurden.
    (Impuls Cornelia Richter mit anschließender Diskussion im Plenum)
  • 12.30 – 13.30 Mittagspause
  • 13.30 – 14.30 2. Resilienz und ihre Kritik in der Theologie.
    a) Die jüngsten Ergebnisse der Bonner Forschung.
    (Gruppengespräche auf der Grundlage von Texten aus dem Themenheft „Resilienz“ Pastoraltheologie 2/2016)
  • 14.30 – 14.45 Kaffeepause
  • 14.45 – 15.45 b) Resiliente Perspektiven für den Gemeindealltag.
    (Diskussion im Plenum zu den Gruppengesprächen)
  • 15.45 – 16.00 Schlussrunde und Ausblick
 

„Wir glauben an Gott, den Allmächtigen…?“ (07.03.2015)


Im März 2014 haben wir den ersten Versuch einer gemeinsamen Gesprächrunde zwischen Kirche, Schule und akademischer Theologie unter dem Titel "Wenn das Leben im Glauben Halt sucht" gestartet, die so intensiv und anregend verlaufen ist, dass eine Fortsetzung gewünscht wurde. Diesem Wunsch kommen wir überaus gerne nach und möchten Sie deshalb erneut zu uns in die Hörsääle der Universität einladen.
Nachdem wir in der ersten Runde mit einer Positionsbestimmung aktueller Systema¬tischer Theologie als hermeneutischer, performativer und polyvalenter Glaubensreflexion begonnen haben und die Veranstaltungsteilnehmer diese mit den Erfahrungen aus Ihrem Alltag gefüllt haben, möchten wir uns in der zweiten Runde auf ein konkretes materialdogmatisches Thema konzentrieren. Es wurde aus der Praxis mitgebracht und als ein dringliches Thema beschrieben: Gottesbilder und besonders die Vorstellung von der Allmacht Gottes. Wir bekennen in jedem Gottesdienst: „Ich glaube an Gott, den Allmächtigen“ – aber ist diese Vorstellung heute überhaupt noch so haltbar und kommunizierbar? Was bedeutet der Ausdruck „Allmacht“ und wie kann er theologisch verantwortet mit den Gottesbildern in Einklang gebracht werden, die in Schule und Gemeinde mehr oder weniger bewusst vertreten werden? Welche Logik steckt in dieser Figur? Wann hat sie sich ausgebildet? Welche Stationen charakterisieren ihre Wirkungsgeschichte in Musik, darstellender Kunst und Literatur? Das Thema hat viele Facetten und bietet daher sicherlich Stoff für anregende Diskussionen!
Gemeinsam mit den Superintendenten der drei Bonner Kirchenkreise greifen wir daher das bewährte Format wieder auf und laden Sie herzlich ein.
 
Termin: 07. März 2015, 10:00-16:00 Uhr
Ort: Hauptgebäude der Universität Bonn, Hörsaal III (1. Etage, Hofgartenseite); Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn
Programm

 

Wenn das Leben im Glauben Halt sucht (15.03.2014)


PfarrerInnen und LehrerInnen fordern die Dogmatik zur Antwort!
15. März 2014, 10-16 Uhr
  • Teil 1: Dogmatik in Bewegung – Eine knappe Skizze jüngster Entwicklungen (Cornelia Richter)
  • Teil 2: Was die Gemeinden bewegt – und was die Systematische Theologie daher „liefern“ sollte. (Plenum - bitte Themen/Fragen/Beispiele mitbringen!)
  • Teil 3: Wie wir uns gemeinsam in Bewegung setzen könnten. (Gruppengespräche mit Input)
  • Teil 4: Dogmatische Wegzehrung - Was die Dogmatik auf den Weg mitgeben könnte. (Cornelia Richter)

 

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge