One
 
Two
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Workshop "Existentielle Kommunikation mit (onkologischen) Palliativpatienten - Spirituelle Kompetenz in der Palliativmedizin"

Workshop "Existentielle Kommunikation mit (onkologischen) Palliativpatienten - Spirituelle Kompetenz in der Palliativmedizin"

Dr. Corinna Schmohl, Alumna unserer Fakultät, bietet am 28. und 29. April 2017 einen Workshop in Seminarform zu Fragen der spirituellen Begleitung in der Palliativmedizin an.

Workshop "Existentielle Kommunikation mit (onkologischen) Palliativpatienten - Spirituelle Kompetenz in der Palliativmedizin"

Dr. theol. Corinna Schmohl

Wenige chronische Erkrankungen sind so stark mit einschneidenden Lebensveränderungen und Belastungen verbunden wie Krebserkrankungen. Diese sind in Deutschland mit ca. 215.000 Sterbefällen pro Jahr bei Männern und Frauen die zweithäufigste Todesursache. Die meisten Patienten (ca. 70 %) verbringen ihre letzten Wochen und Tage in stationären Einrichtungen. Die Frage nach dem Sinn stellt sich für sie oft in großer Intensität.

Die Frage nach dem Wert und der Bedeutung des eigenen Lebens und Handelns beschäftigt vielfach auch Mitarbeitende in den helfenden Professionen, Ehrenamtliche, Angehörige und Nahestehende der Patienten. Die neue gesetzliche Regelung zum assistierten Suizid (§ 217 Strafgesetzbuch) hat insbesondere Ärztinnen und Ärzte verunsichert, wo die ärztliche „Hilfe beim Sterben“ endet und die „Hilfe zum Sterben“ beginnt. Das Leiden unter Gefühlen der Sinnlosigkeit, des spirituellen Schmerzes und ungelöster religiöser Fragen bleibt in der Praxis trotz des palliativmedizinischen „total pain“-Konzepts häufig auch in der Seelsorge weitgehend unbeachtet. Sinnzentrierte Seelsorge im Anschluss an die Logotherapie Viktor Frankls bietet Perspektiven für die Begleitung (onkologischer) Palliativpatienten, würdigt die Individualität des Einzelnen und bietet wichtige Impulse für interdisziplinäre Zusammenarbeit und seelische Gesundheit.

Das Seminar bietet Einblick in folgende Aspekte:

1. Sterben in Deutschland, spirituelle Begleitung, Spiritual Care
2. Viktor Frankl, die Logotherapie und ihre Weiterentwicklung
3. (Spirituelle) Nöte von Palliativpatienten
4. S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren Krebserkrankung (2015)
5. Spiritualität
6. „Sinnloser“ Aktionismus und Resilienz
7. Meaning-Centered-Psychotherapy: William Breitbart/ Shannon R. Poppito
8. Bilanz, Übungen, Weiterführung

Zeit: Freitag, 28. April 2017, 11-18 Uhr (mit möglicher Verlängerung) und Samstag 29. April 2017, 9-13 Uhr
Ort: Evangelisch-Theologisches Seminar, Am Hof 1, Raum 1.094, 1. Stock (Eingang vom 2. Stock aus)

Dr. theol. Corinna Schmohl, Evangelische Pfarrerin, Logotherapeutin, Fachkraft Palliative Care/Seelsorge, arbeitet seit 2005 mit onkologischen Palliativpatienten und ist seit 2013 am Klinikum Stuttgart tätig. Forschungs- und Interessengebiete sind das Grenzgebiet von Seelsorge und Psychotherapie sowie Gesundheit und Spiritualität.

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge