One
 
Two
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Bonner evangelisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik (bibor) eröffnet

Bonner evangelisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik (bibor) eröffnet

Mit einer neuen Einrichtung gehen die evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Land Nordrhein-Westfalen und der Uni neue Wege für den Religionsunterricht an Berufskollegs: Am Donnerstag, 11. November 2010, wurde das Bonner evangelische Institut für berufsorientierte Religionspädagogik – kurz „bibor“ – feierlich eröffnet.

Das „bibor“ soll die Zusammenhänge der Religions- und Berufsdidaktik erforschen und für die spezifische Situation an Berufskollegs entwickeln, in denen Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Bildungsabschlüssen sowie unterschiedlichen Migrations-, Kultur- und Religionshintergründen aufeinander treffen. Besonders soll die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen des Menschseins und menschlichen Handelns in beruflichen Kontexten für den Berufsschul-Religionsunterricht profiliert werden. Wissenschaftlich gilt es die Religions- und Berufspädagogik so aufeinander zu beziehen, dass junge Menschen mit einer ethischen Handlungskompetenz und Personalkompetenz in ihr Berufsleben starten können. Direktor des Instituts ist Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck.

Die Eröffnung des neuen Instituts, das auf einer Kooperationsvereinbarung der Universität Bonn, dem Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW), der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen sowie der Lippischen Landeskirche beruht, fand am 11. November im Festsaal der Universität statt.

Den Festvortrag „Glaube, Werte, interreligiöses Lernen. Berufliche Bildung als Gegenstand universitärer Forschung“ hielt der Tübinger Professor Dr. Friedrich Schweitzer. Zuvor sprachen der Rektor sowie Vertreter des Ministeriums für Schule und Bildung sowie der Evang. Kirche im Rheinland Grußworte; im Anschluss an den Festvortrag gab es noch Statements und gute Wünsche von Vertretern aus der Praxis, die deutlich machten, dass der Religionsunterricht für die Ausbildung im dualen System für wichtig erachtet wird und deshalb in die Arbeit des Instituts große Hoffnungen gesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts.

Zugeordnete Kategorie(n): ,
Artikelaktionen